Souveräner Sieg der Vorsfelder Judo-Mädchen

6 May 2009

Thumbnail
WN, 06.05.09

Platz eins, drei und fünf für Vorsfelder Judoka auf der Landesmannschaftsmeisterschaft.

Am vergangenen Wochenende gingen gleich zwei Mädchenmannschaften des MTV Vorsfelde in Kampfgemeinschaft mit dem SV Victoria Lauenau in Wietmarschen auf der Landesmannschaftsmeisterschaft der Altersklasse U14 auf die Matte. Hatte die Kampfgemeinschaft  1 ein Freilos in der ersten Runde so musste die Zweite gleich gegen VFL Stade ran. Diese Begegnung sollte sich zu einem Krimi entwickeln. Nach Acht Kämpfen stand es 4:4 unentschieden, so das drei Begegnungen ausgelost wurden, die die Entscheidung bringen mussten. Leider verloren die angetretenen Mädchen der KG diese Kämpfe knapp mit 2:1. In der nun folgenden Begegnung in der Trostrunde sollte die Mannschaft aus Rinteln die Enttäuschung aus der Niederlage zu spüren bekommen. Mit einem 7:1 Sieg wurde der Gegner von der Matte geschickt.

Nach der Niederlage und dem Sieg der Zweiten sollte auch die erste Mannschaft in die Meisterschaft eingreifen. Gegen Stöckte zeigten die Mädchen gleich was ihr Ziel war. Mit 8:0 Unterbewertung 80:00 wurde diese Begegnung gewonnen. Dann ging es gegen Hildesheim um den Einzug in das Finale. Auch hier ließen die Kämpferinnen der ersten Mannschaft den Gegnerinnen keine Chance, 8:0 Unterbewertung 80:00 hieß auch hier das Ergebnis. Die Zweite, jetzt mit dem Ziel über die Trostrunde noch in das Halbfinale zu kommen, siegten gegen Achtermeer 7:1, gegen Stöckte 5:2 und gegen Bemerode 6:1, wo sie dann der Kampfgemeinschaft 1 Vorsfelde/Lauenau gegenüberstanden. Die erste Mannschaft, mit acht Kämpferinnen des Niedersachsen-Kaders besetzt, war dann Endstation für die Zweite, was der Freude über die gewonnene Bronze-Medaille keinen Abbruch tat.

 Im Finale stand der Kampfgemeinschaft 1 die hoch motivierte Mannschaft der KG Norden gegenüber. Maike Wittekindt -33 Kg warf nach nur zehn Sekunden ihre Gegnerin mit einem Seo Nage voll auf den Rücken, wofür sie mit einem Ippon und dem vorzeitigen Sieg belohnt wurde. Ihre Schwester Annika mit nur 31 Kg Gewicht in der Klasse -36 Kg kämpfend, zeigte welch Kämpferherz in ihr steckt. Bis kurz vor Schluss dominierte sie ihre fünf Kilo schwerere Gegnerin, bevor sie in einen Haltegriff kam, aus dem sie sich nicht mehr befreien konnte. Eine Gewichtsklasse höher -40Kg zeigte einmal mehr Charleen Daniel ihr Können. Nach nicht mal einer Minute siegte sie mit einem tollen Hüftwurf. Auch Claire Seidel -44 Kg war nicht zu stoppen. Mit dem wohl schönsten Wurf des Tages beendete sie den Kampf zum 3:1 für die Vorsfelder und Lauenauer Kampfgemeinschaft.In der Gewichtsklasse -48 Kg ging Merle Wittekindt auf die Matte, um nach nur etwa einer Minute den Kampf zu ihren Gunsten zu beenden. Sophie Ting -52 Kg, Anna Lachetta -57 und Melanie Wimmer +57 Kg zeigten dann eindrucksvoll ihre Stärke. Alle drei benötigten jeweils nicht länger als 10 Sekunden um Ihre Gegnerinnen zu besiegen. Endstand 7:1 Unterbewertung 70:10 und somit Gold für die KG MTV Vorsfelde/ SV Victoria Lauenau. Erfreut zeigten sich die Trainer Katrin Wittekindt und Guido Lachetta über den Teamgeist. So kämpften Annika Wittekind, Charleen Daniel, Anna Lachetta, Melanie Wimmer, Stina Schäfer, Jennifer Rohjahn, Therese Ludwig und Stina Schäfer jeweils eine Gewichtsklasse höher als sie eingewogen waren.

Für den MTV Vorsfelde ist es nach 2007 + 2008 bereits der dritte Landestitel in Folge. Am 17. Mai gilt es dann in Oldenburg/HS den Titel des Norddeutschen Meisters zu verteidigen. Sollte uns auch das gelingen, sind wir auch hier zum dritten Mal in Folge Norddeutsche Mannschaftsmeister U 14 w. 

Für die KG Vorsfelde /Lauenau 1 kämpften Maike Wittekindt, Annika Wittekindt, Emma Hesse, Charleen Daniel, Claire Seidel, Merle Wittekindt, Giovanna Scoccimarro, Sophie Ting, Anna Lachetta und Melanie Wimmer.Für die KG Vorsfelde-Lauenau II kämpften Maike Neidig, Marielle Ludwig, Paula Schäfer, Therese Ludwig, Saskia Friedrich, Stina Schäfer, Celine Behrenbruch, Jennifer Rojahn und Sarah Weindl

Die Vorsfelder Jungen starteten mit dem JC Northeim in einer Kampfgemeinschaft. Gleich in der ersten Begegnung standen sie der Mannschaft des Ausrichters SV Wietmarschen gegenüber. Mit 6:2 beendeten die Jungs diese Begegnung zu ihren Gunsten. In der zweiten Begegnung gegen den Top-Favoriten und späteren Landesmeister  Eintracht Hildesheim mussten sie sich mit 1:7 geschlagen geben. Nun in der Trostrunde wurde Hannover Süd mit 7:1 und der JC Norden mit 5:3 geschlagen. Den Kampf um den Einzug in das Halbfinale verlor die Kampfgemeinschaft leider gegen Crocodiles Osnabrück, was den 5.Platz in der Endabrechnung bedeutete. 

Für die KG MTV Vorsfelde /JC Northeim kämpften Nils Labersweiler, Jonathan Lenz, Dominik Gläß, Maurizio Bokelmann ,Alfred Bojko, Tobias Jordan, Oliver Nimz, Stephen-Floyd  Greite, Lucas Jordan, Marcel Schmidt, Janis Klara, Markus Schubert.

Bericht: Guido Lachetta / Ina-Maria Schinzel

Thumbnail
 Jungenmannschaft MTV Vorsfelde/JC Northeim
Thumbnail
beide Mädchenmannschaften der KG MTV Vorsfelde/Victoria Lauenau

Share

Kontakt zur Sparte