Teufelturnier Garbsen

7 December 2008

Am 1. und 2. Juli startete die Judojugend des MTV-Vorsfelde beim 10.
Garbsener Teufel Turnier. In der Altersklasse U14 weiblich ging Josefine Köckert in ihrem ersten Jahr in dieser Altersklasse für die Eberstädter, in der Gewichtsklasse -57Kg, an den Start. Da die Gewichtsklasse einzig mit Josi besetzt war und auch die höheren Gewichtsklassen mit nur jeweils einer Kämpferin besetzt, einigten sich die Trainer der Sportlerinnen, diese gegeneinander antreten zu lassen. Josi ging ohne sich durch den Gewichtunterschied von bis zu 10Kg beeindrucken zu lassen in die Kämpfe. Im ersten Kampf erwischte sie ihre Gegnerin mit einem Ko-Uchi-Gari (kleine Innensichel) für den sie einen Waza-Ari erhielt. Im folgenden Bodenkampf reichte ein für 20sek. gehaltener Kesa-Gatame (Haltegriff) zum vorzeitigen Sieg. Der zweite Kampf gegen die einen Kopf größere und 10kg schwerere Gegnerin wurde eine Demonstration von Josi. Mit einer Flut von Angriffen mit unterschiedlichen Techniken wertet Josi, bevor sie den entscheiden Harei-Goshi (Hüftschwung) voll durchzog und den Kampf vorzeitig beendete.
Die anwesenden Landestrainer belohnten Josi als einzige gesichtete Kämpferin mit einer Einladung zum Landeskader.
Bei den Jungen U14 gingen 9.Kämpfer für den MTV auf die Matte.
In der Gewichtsklasse bis 31 Kg erreichte Giulian Greco nach konzentriert geführten Kämpfen das Finale. Hier erwischte er seinen Gegner nach zwei Minuten mit seiner Spezialtechnik Seo-Nage (Schulterwurf) und erhielt einen Ippon von den Kampfrichtern, was den vorzeitigen Sieg bedeutete. Sein Vereinskamerad Kevin Kloth belegte nach starken Kämpfen den fünften Platz in dieser Klasse.
In der Klasse bis 40kg belegten Sebastian Lenz und Andreas Zolotar nach jeweils einem verlorenen und zwei gewonnen Kämpfen einen dritten Platz. Bis 43Kg gingen Joel Bertram und Tim Lühmann an den Start. Beide standen sich nach einem gewonnen Kampf und einer Niederlage im Kampf um Platz drei gegenüber. Hier behielt Joel die Oberhand und siegte mit einem Sumi-Gaeshi (Eckenwurf), für den er einen Ippon erhielt(Vorzeitiger Sieg).
Bis 50 Kg startete Luigi Scoccimarro. Leider konnte er sich im entscheidenden Kampf nicht durchsetzen und belegte den zweiten Platz. In der Klasse bis 55Kg startete Mirco Rössler. Mirco kam trotz super kämpferischer Leistung leider nicht über einen fünften Platz hinaus. In der Gewichtsklasse über 60Kg startet mit Mark-Alexander Fitzlaff der Pechvogel des Tages. Im letzten Kampf fiel er so unglücklich auf die Schulter, so dass das Schlüsselbein brach und er verletzt aufgeben musste. Die Mannschaft wünscht Marki alles Gute und wir hoffen, dass er bald wieder auf der Matte steht.
 

Bericht: Guido Lachetta

 
 
Teufelturnier 2. Tag
 
Heute am 02.07. waren die U17m in Garbsen unterwegs.
wir reisten mit 6 Kämpfern bei bescheidenen 30¡C an.
Der Sebastian Trispel -46kg musste heute erfahren, dass er noch zu wenig Kämpfe gemacht hat. Nach zwei Niederlagen war Schluß. Auch Maik Lacher -66kg musste heute ertäuscht von der Matte. Er erwischte, in der für ihn neuen Gewichtsklasse, einen grusseligen Tag und schied nach zwei Kämpfen aus.
Julien Kircher -55kg startete gut und nach 4 Kämpfen hatte er im Kampf um dem 3.Platz den kürzeren gezogen. Wie Maik starteten Marc und Julian Schuck in der -66kg Klasse. Beide starteten gut. Nur Marc hatte am Ende mehr Glück er erreichte den 3.Platz. Für Julian war in der anderen Gruppe leider nur der 5.Platz drin. Zum Schluss das Beste. Niklas Zeitke -90kg begann sehr verhalten, aber nach 3gewonnen Kämpfen stand er ganz oben auf dem Treppchen.
 
Bericht: Eugen Lacher

Share

Kontakt zur Sparte