Vorsfelder Judoka beim 17. HT16 OPEN 2009

5 June 2009

Am vergangenen Wochenende gingen für den MTV Vorsfelde 21 Judoka der Altersklassen U11, U14 und U17 in Hamburg bei den HT 16 Open an den Start. Am Pfingstsamstag und Sonntag kämpften 750 Judoka aus ganz Deutschland, Dänemark und Russland auf vier Matten um die Medaillen.

In der Altersklasse U11 erkämpften sich Nina Müller , Pia Rzepka und Thiemo Lampe jeweils die Bronze-Medaille. Felix Spilner schied nach zwei Siegen und zwei Niederlagen wie sein Vereinskamerad Phillip Scholl vorzeitig aus.

In der Altersklasse U14 erkämpfte sich Giovanna Scoccimarro in der Gewichtsklasse -48 kg nach drei Siegen und einer Niederlage den zweiten Platz. In der Gewichtsklasse -36 kg war Charleen Daniel wie Melanie Wimmer -57 kg nicht zu schlagen und wurde wie ihre Mannschaftkameradin erste. Maike Neidig, Mariele Ludwig, Theres Ludwig und Marcel Schmidt zeigten tolle Ansätze, kamen aber nicht in die Medaillenränge.

In der Altersklasse U17 männlich zeigte Luigi Scoccimarro -73 kg, das Hamburg für ihn ein gutes Pflaster ist. Gleich in seinem ersten Kampf schlug Luigi den amtierenden Deutschen Meister der Gewichtsklasse -66 kg Niklas Schroettke. Nach einem weiteren siegreichen Kampf, stand Luigi im Finale. Hier musste er leider der der vorher erbrachten Höchstleistung Tribut zollen und verlor. Ganz stark auch wieder Giulian Greco -43kg. Erst im Kampf um den Einzug in das Finale war er durch eine zweifelhafte Entscheidung der Kampfrichterin zu stoppen. Im anschließenden Kampf um Platz drei erkämpfte er sich aber souverän die Bronze-Medaille.

Bei den Mädchen sollte Josefine Köckert einen super Tag in der Gewichtsklasse bis 63 kg erwischen. Als jüngster Jahrgang der Altersklasse U17 kämpfte sich die vierzehnjährige ganz stark in das Halbfinale. Hier stand ihr die Lübeckerin Vanessa Wandtke gegenüber. Wandtke in diesem Jahr qualifiziert für die Deutschen Meisterschaften der Altersklasse U17 und U20, schien eigentlich eine Nummer zu groß für Josi, doch unbeeindruckt ging Josi in den Kampf. Nach gut einer Minute ging sie mit einer Yuko-Wertung für Seo-Nage in Führung, was Wandtke aber kurze Zeit später ausgleichen konnte. Bis zum Ende der normalen Kampfzeit konnte keine der beiden noch eine weitere Wertung erzielen, was nun hieß Verlängerung und Golden Score. Der Kämpfer, der die erste Wertung erzielt, hat automatisch gewonnen. Es entwickelte sich ein an Spannung kaum zu übertreffender Kampf, in dem auch nach Ablauf der Verlängerung keine Wertung erzielt war und der Kämpfer mit den besseren Ansätzen zum Sieger erklärt wurde. Hierbei entschied sich der Kampfrichter für die Vorsfelderin.

Nachdem Maren Habicht bis 70kg unglücklich den ersten Kampf abgeben musste, kämpfte sie sich durch die Trostrunde in den Kampf um Bronze. Konsequent setzte sie in diesem Kampf nach 40 Sek. einen Hüftschwung an um ihre Gegnerin vorzeitig zu besiegen. Sebastian Lenz, Mirco Rössler, Franziska Lenz, Swea Schinzel und Michelle Schneider konnten sich leider nicht platzieren

 

Thumbnail
Josefine Köckert

Share

Kontakt zur Sparte