MTV-Vorsfelde-Marathonis erfahren die Hölle!

20 December 2016

MTV-Vorsfelde-Marathonis erfahren die Hölle!

  • Pünktlich um 11.00 Uhr am 11.12.16 fällt der Startschuss für den 4. Elm-Halbmarathon. Es hört auf zu regnen, manche Streckenabschnitte bleiben aber rutschig und matschig. Bestzeiten wird es heute nicht geben. Einen Sieg haben wir aber schon in der Tasche: der MTV-Vorsfelde ist mit der größten Laufgruppe vertreten. Auf den ersten 17 km wechseln sich moderate Steigungen und Gefälle ab. Dann aber kommt der 900m lange Anstieg: Hölle genannt. Viele Läufer beginnen zu gehen. Große Schilder, die hier an der Strecke aufgestellt sind, sollen motivieren: „Solange du Schmerzen hast, lebst du noch.“ Schon nach 1:31 Stunden läuft unser schnellster Läufer Sören Weichert ins Ziel und einige von uns belegen in ihren Altersklassen sogar die Plätze 1-3

 

 

   AK-Platz

AK

Name

Netto 

8.

M30

Sören Weichert

01:31:35

3.

M40

Thomas Beckmann

01:42:31

6.

M40

Jassir Bittner

01:44:08

9.

M45

Gunnar Henkel

01:48:00

17.

M50

Olaf Moll

01:56:24

14.

M45

Christian Pagel

01:56:42

18.

M50

Carsten Moeker

01:56:32

21.

M45

Meik Zimmermann

02:00:05

6

M55

Rolf Trump

02:01:43

1.

W50

Sylvia Reitmeier

02:01:49

2.

W30

Sabrina Wojahn

02:03:24

27.

M50

Markus Leipelt

02:06:22

3.

M60

Winfried Posdzich-Schmidt

02:10:33

3.

W55

Elke Moll

02:35:34

Anzahl Teilnehmer: 210 gesamt

 

Share

Kontakt zur Sparte