Wolfsburgs S-Klasse tanzt furios übers Parkett

10 March 2015

Wolfsburgs S-Klasse tanzt
furios übers Parkett

In den Standardtänzen sind neun Senioren-Paare top.

 

Von Christian Buchler

 

Wolfsburg. Fußballstadt sind wir sowieso, im Eishockey sind wir erstklassig. Was wenige wissen - Wolfsburg hat auch Spitzentänzer. Obwohl der ambitionierte Turniertanz-Nachwuchs fehlt, glänzen neun Paare unserer Stadt in drei verschiedenen Altersgruppen in der Sonderklasse, der höchsten Kategorie der Sportart.

Vier von denen gehen heute in Melle anlässlich der Landesmeisterschaft der Senioren II im Standard-Tanzen an den Start. Christine und Jürgen Flimm vom SSV Neuhaus sowie die für den SV Triangel tanzenden Fallersleber Christina und Mathias Heuberger gelten als Mitfavoriten für die Finalteilnahme. Auch Francesca und Sergio Dodaro vom MTV  Vorsfelde wollen im Kampf um die Endrunden-Teilnahme ein Wörtchen mitsprechen. Ihre Vereinskollegen Agata und Francesco Allegrino verpassten dieses Ziel mit Platz 7 und 8 in den vergangenen Jahren jeweils nur knapp.

Die Senioren-II-Gruppe ist aus Wolfsburger Sicht die bestbesetzte. Normalerweise wären heute auch die Vorsfelder Ehe- und Tanzpaare Rosetta und Valerio Aiuto sowie Maria Palermo und Giuseppe Gullotta dabei. Beide mussten jedoch aus Verletzungsgründen die Teilnahme absagen. "Wir konzentrieren uns nun auf die nächste Rangliste und die deutsche Meisterschaft", sagt Valerio Aiuto.

Einziges, aber sehr erfolgreiches Wolfsburger Paar bei den Senioren  I sind Silke und Kim Bartels vom VfL  Wolfsburg. Sie zählen zu den Top 10 ihrer Altersklasse, belegten 2014 den siebten Rang bei der deutschen Meisterschaft und feierten zwei Siege bei internationalen Turnieren in Polen und den Niederlanden. Die Eheleute sind Mitglieder des Landeskaders, genießen regelmäßig zusätzliche Trainingsförderung durch den Verband. 1989 begonnen - damals noch als Paar in der Hauptgruppe - schafften sie 1998 den Sprung in die S-Klasse. Nach einer sechsjährigen Pause feierten sie 2005 ihr Comeback und setzten ihre Erfolgsserie auch bei den Senioren  I nahtlos fort.

Zwei Altersgruppen höher in der Klasse Senioren  III gibt es wieder ein Wolfsburger Duell. Elfi und Heiner Weimer vom VfL sind die "Platzhirsche". Die 50-Siege-Marke haben sie im Laufe der Jahre schon geknackt in der S-Klasse. Ihre Lokalrivalen Karin und Francesco Missere vom MTV Vorsfelde sprechen aber regelmäßig ein gewichtiges Wörtchen mit in den Wettkämpfen. Zusammen mehren alle neun Paare den Tanzruhm Wolfsburgs weit über die Stadtgrenzen hinaus.

Standard-tanzen

Fünf Tänze umfasst das Standard-Tanzen: Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Quickstep, Slowfox.

 

Fünf Leistungsklassen gibt es im Amateur-Turniertanzen: Anfänger starten in der Klasse  D. Über C, B und A geht es hoch bis in die Sonderklasse (S-Klasse).

 

Die Altersklassen sind im Erwachsenenbereich wie folgt aufgeteilt:

Hauptgruppe (Mindestalter älterer Partner 19 Jahre)

Hauptgruppe  II (Mindestalter ein Partner 28 Jahre)

Senioren  I (Mindestalter des älteren Partners 35 Jahre/ Mindestalter des jüngeren Partners 30 Jahre)

Senioren II (45/40 Jahre)

Senioren  III (55/50  Jahre)

Senioren IV (65/60  Jahre)

 

Der Turniermodus umfasst die Vorrunde, Zwischenrunde(n) und eine Endrunde. In Vor- und Zwischenrunden erfolgt eine verdeckte Wertung durch die Juroren. Im Finale wird offen gewertet. Fürs beste Paar zückt der Wertungsrichter die 1, fürs zweitbeste die 2 und so weiter. Das Duo, das die meisten "Einser" erhält, siegt.

 

Die Aufstiege erfolgen nach einem Punktesystem. Für Endrunden-Platzierungen gibt es Punkte. Eine bestimmte Anzahl Endrunden-Platzierungen und Punkte ist nötig, um den Sprung in die nächsthöhere Klasse zu schaffen.

Kim (41)/Silke Bartels (45)

Verein: VfL Wolfsburg.

Altersklasse: Senioren I.

Tanzen zusammen seit: 1989.

Größte Erfolge: 7.  Platz deutsche Meisterschaft 2014, Sieg Holland Masters 2014 und Weltranglistenturnier in Polen 2014.

Familienstand: verheiratet.

Beruf: Angestellter in der VW-Entwicklung/Projektleiterin im IT-Unternehmen.

Lieblingstanz: Slow Fox,

Langsamer Walzer.

Foto: Rieseberg/Archiv

 

Share

Kontakt zur Sparte

Thumbnail
Paul Kösling
tanzen@mtv-vorsfelde.de