9:5, 9:0! Vorsfelder halten die Klasse

29 March 2017

9:5, 9:0! Vorsfelder halten die Klasse
 
 
SV-Zähler: Bertram/Wellmann, Burmester/Behrendt, Steinweg/Schulz, Bertram, Burmester, Wellmann, Steinweg, Schulz, Behrendt.
Post-Zähler: Chmielewski/Buka (2), Buka (2), Chmielewski (2), V. Kiekenap, Futorian.
MTV-Zähler: Greiser/Müller, Vogel/Matulovic, Greiser (2), Keil (2), Müller (2), Matulovic.
SSV-Zähler: Lemme/Selent, Lemme (2), Pörschke (2).
SSV-Zähler: Baberowski/Lenz, Dörrheide, Baberowski, Sollors, Lenz (2), Kleinert.
TTC-Zähler: Harms/Kloppenburg (2), Wolze/Graumann, Harms (2), Kloppenburg, Jungeblut, Große, Wolze.
SSV-Zähler: Arunov/Reich, Hilbig (2), Sonntag.
Post-Zähler: Chmielewski/Futorian, V. Kiekenap/Kruse, Buka (2), Chmielewski (2), Futorian, V. Kiekenap, Kruse.
MTV-Zähler: Greiser/Müller, Altmann/Keil, Vogel/Matulovic, Vogel, Altmann, Greiser, Keil, Müller, Matulovic. vo
 
 
Gerettet: Erik Greiser und der MTV Vorsfelde.Foto: Preuß

Wolfsburg/Helmstedt. Der MTV Vorsfelde hat den Verbleib in der Tischtennis-Bezirksoberliga der Herren perfekt gemacht, und auch der SV Sandkamp ist fast gesichert. Derweil kassierte Meister SSV Neuhaus II seine ersten Saisonpleiten.

SV Sandkamp – MTV Wasbüttel 9:0 (27:3 Sätze). Absteiger Wasbüttel fehlten beim Ausstand gleich drei Leistungsträger. Bei Sandkamp machte es nur Jörg Steinweg (11:8 im fünften Satz gegen Niklas Schmitz) spannend.

TSG Königslutter – Post SV Wolfsburg 8:8 (31:30). Post kam im Schlussdoppel durch Alexander Buka/Lukasz Chmielewski (11:8 im fünften Durchgang gegen Bastian Steiner/Christian Hudy) noch zum Punktgewinn.

MTV Vorsfelde – SSV Radenbeck-Zasenbeck 9:5 (35:22). Bis zum 6:5 blieben die Gäste auf Tuchfühlung, zumal Jan Lemme und Christoph Pörschke alle vier Spitzeneinzel holten. Doch Vorsfelde sicherte sich mit dem besseren Endspurt den wichtigen Arbeitssieg.

SSV Neuhaus II – TTC Gifhorn II 7:9 (29:31). Der ersatzgeschwächte Meister kämpfte sich von 5:8 auf 7:8 heran. Im Schlussdoppel machte eine 7:11-Niederlage im fünften Satz von Frank Baberowski/Matthias Lenz (gegen Marco Harms/Ralf Kloppenburg) aber Neuhaus‘ erste Saisonpleite perfekt.

SSV Neuhaus III – Post SV Wolfsburg 4:9 (21:28). Der Knackpunkt: Jeweils im Entscheidungssatz unterlagen die SSVer Alexsey Arunov (10:12 gegen Buka) und Enrico Hentschel (9:11 gegen Lukasz Chmielewski).

MTV Vorsfelde – SSV Neuhaus II 9:0 (27:7). Vorsfelde geriet nach einem 3:0-Bilderbuchstart in den Doppeln in Fahrt und revanchierte sich für das 3:9 im Hinspiel. MTV-Stratege Erik Greiser: „Die 4:0 Zähler vom Wochenende sind der ersehnte Befreiungsschlag im Abstiegskampf“.

Share

Kontakt zur Sparte