TTC erwartet das Top-Team der Landesliga

14 March 2014

TTC erwartet das Top-Team der Landesliga

Wolfsburg/Gifhorn Danach geht es gegen den SSV Neuhaus II.

In der Tischtennis-Landesliga stehen der TTC Schwarz-Rot Gifhorn und der MTV Vorsfelde am Samstag vor ganz schweren Heimspielen. Am Sonntag empfängt SSV Neuhaus II die Gifhorner Mannschaft zum Nachbarschaftsderby.

TTC Schwarz-Rot Gifhorn – Union Salzgitter (Sa., 18 Uhr). In der OHG-Halle am Lehmweg stellt sich mit dem Team aus Salzgitter-Bad der Meisterschaftsfavorit Nummer 1 vor. Die Gäste haben ihren einzigen Konkurrenten Torpedo Göttingen II zuletzt schon besiegt und dürften kaum noch in Schwierigkeiten kommen – es sei denn, die TTC-Mannschaft läuft zur Hochform auf. Das Hinspiel verloren die Kreisstädter zwar mit 4:9, aber damals gewann Union sechs Begegnungen erst knapp im fünften Satz. Vor eigenem Publikum und in eigener Halle wollen die Gastgeber noch besser abschneiden.

MTV Vorsfelde – SG Lenglern (Sa., 18 Uhr). Gegen die auf dem dritten Tabellenplatz stehende Mannschaft vom Göttinger Stadtrand, die seit vielen Jahren auf hohem Niveau spielt, haben die am Tabellenende stehenden Amtsstädter kaum eine Chance, endlich den ersten Saisonsieg zu erzielen. Bisher reichte es für den Aufsteiger nur zu fünf Unentschieden. Das Hinspiel gewann der SV Lenglern mit 9:3. Vielleicht können die Vorsfelder in der zur Rückrunde umgestellten Reihenfolge am Samstag besser abschneiden.

SSV Neuhaus II – TTC Schwarz-Rot Gifhorn (So., 11 Uhr). Ein ausgeglichenes Spiel mit knappem Ausgang ist im Aufeinandertreffen des Tabellenfünften gegen den Vierten zu erwarten – allerdings nur, wenn sich das Neuhäuser Lazarett gelichtet hat. Am vergangenen Sonntag musste der SSV Neuhaus II mit Niklas Beliaev und Waldemar Kurganski zwei Stammspieler ersetzen und verlor gegen den SV Broitzem. In der Vorrunde gewannen die Neuhäuser in Gifhorn noch knapp mit 9:7. Bei einem erneuten Sieg winkt dem SSV der vierte Platz. W.A.

Share

Kontakt zur Sparte