Neuer Aufsichtsrat: MTV stellt Weichen für die Zukunft

25 October 2016

 

 

 

Neuer Aufsichtsrat: MTV stellt Weichen für die Zukunft

Vorsfelde. Die außerordentliche Delegiertenversammlung des MTV Vorsfelde wählte am Freitagabend im MTV-Center den neuen Aufsichtsrat des Vereins - der ist notwendig, damit die neue Satzung am 1. Januar 2017 in Kraft treten kann. In dem Gremium sitzen Sandra Straube, Nils Diesner, Rainer Leder, Karen Voß und Hans Mothsche.

Als künftigen Vorstand des MTV Vorsfelde schlugen die Aufsichtsratsmitglieder Werner Reimer als ehrenamtlichen Vorsitzenden sowie Lutz Hilsberg, Fabian Vandrey und Karen Danckert als hauptamtliche Stellvertreter vor. Sie sollen Anfang 2017 offiziell eingesetzt werden.

 

Durch diesen Umbau ändere sich formal etwas, inhaltlich nicht, sagt Vorsitzender Werner Reimer. Die Umstrukturierung sei wichtig, damit der MTV für die Zukunft gerüstet sei. Der Verein hat mittlerweile über 5000 Mitglieder. „Wir bieten an 350 Tagen Sportangebote - von morgens bis abends“, erklärt Reimer. Die Aufgaben seien immer umfangreicher und für Ehrenamtliche kaum noch zu schaffen.

 

Deshalb wird ein Vorstand, in dem vier Mitglieder sitzen und von denen drei hauptamtlich beschäftigt sind, zusammen mit einem ehrenamtlich besetzten Aufsichtsrat den MTV führen. So sei professionelle Arbeit gewährleistet und das ehrenamtliche Engagement halte sich in Grenzen. „Der Aufsichtsrat trifft sich vielleicht einmal im Quartal“, so Reimer.

Auch Oberbürgermeister Klaus Mohrs war bei der Versammlung. Angesichts der knappen Stadtkasse sei zurzeit zwar keine große Unterstützung möglich, aber Projekte wie die Erweiterung des MTV-Geländes am Allersee begrüße er.

syt

 

Share