Sportlich Lecker

Wunschfigur mit sportlich lecker

  • Lernen Sie Ihr Essverhalten kennen. Schreiben Sie drei Tage Essprotokolle: Wann, wie viel, was und warum essen Sie?
  • Schauen Sie sich Ihre Aufzeichnungen an und überprüfen Sie anhand der hier aufgeführten Regeln, was Sie auf Ihrem Speiseplan ändern sollten, um gesund abzunehmen.
  • Planen Sie Ihren neuen Speisenplan für die erste Woche. Schreiben Sie ganz überlegt einen Einkaufszettel und kaufen Sie nur Lebensmittel ein, die auf diesem Einkaufszettel stehen.  
  • Suchen Sie sich Unterstützung bei Ihrem Partner, Familie und Freunden. Vielleicht hat jemand Lust, mit Ihnen zusammen abzunehmen?
  • Suchen Sie sich zusätzlich eine Sportart, die Ihnen Spaß macht und die Sie mehrmals in der Woche ausführen.
  • Tragen Sie sich die Trainingszeit in Ihren Kalender ein. Sie ist eine feste Verabredung zum Wohlbefinden.
Vorschaubild

Und hier die ersten Erfolgsrezepte:

 Beim Einkauf Fett sparen:

Statt... Lieber...
  • Salami, Tee-/Mettwurst, Mortadella
  • Lachsschinken, Kochschinken, Corned Beef, Bierschinken, Rindfleisch im eigenen Saft
  • Vollmilch, Kondensmilch (10%Fett), Kaffeeweißer, Sahnejoghurt, -dessert, -quark, Cremes, Sahne, Schmand, Creme fraiche
  • Fettarme Milch, Fettarmer Naturjoghurt, Mager-/Speisequark, Pudding mit fettarmer Milch, saure Sahne
  • Vanillekipferl, Spirt-/Blätterteiggebäck, Gebäck mit Cremefüllung/Schokolade, Nuss-/Schoko-Cookies
  • Butterkeks, Russisch Brot, Biskuit- und Eiergebäck, Schaumwaffeln ohne Schokolade
  • Streichbelag: Butter, Magarine
  • Streichbelag: Halbfettmagarine-/butter, Senf, Ketchup, Frischkäse, Mager-/Speisequark, Gemüse-/Joghurt-Brotaufstriche
  • Chips, Erdnüsse, Flips
  • Light-Chips, Salzstangen, Grissini, Reiscracker, Apfelchips, Trockenobst, Popkorn
  • Rostbratwürstchen-Gericht, weiße Sauce
  • China-Gericht mit Huhn, rote Sauce

 

 

  • Fantasie statt Fett:
    • Setzen Sie reichlich „Grünzeug“ auf Ihren Speisenplan.
    • Wählen Sie Vollkornbrot. Dieses macht schneller satt und hält länger vor. Schneiden Sie die Scheibe Brot dicker, nehmen Sie als Aufstrich Senf, Tomatenmark oder Meerrettich, belegen Sie sie dünn mit Käse oder Wurst und garnieren Sie sie mit Tomate, Gurke oder Möhrenstiften.
    • Schneiden Sie Wurst sehr dünn und schneiden Sie den Fettrand ab.
    • Essen Sie sich satt an Brot, Reis, Nudeln, Kartoffeln.

Mehr Infos & Kontakt :

Letzte Gerichte

Lust auf mehr? Hier geht es zu meinem Blog!

oder schreib mir über

sportlichleckeratmtv-vorsfelde.de

 

Aktuelles Gericht

Hirsepfanne mit Knoblauchsauce

Vorschaubild

Für 4 Personen

Zutaten:

2 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
120g Hirse
200g Frühlingszwiebeln
250g Zucchini
100g saure Sahne
   
1EL Curry
  Salz
250g Möhren
300g Joghurt 1,5% Fett
2Bd Schnittlauch
  Pfeffer aus der Mühle

 

 

Pro Portion: 300 Kcal

 

Tipp: Als Dessert eignet sich eine Quarkspeise mit Früchten oder auch ein Obstsalat mit gerösteten Nüssen.

 

Das ist ein schnelles Mittag - oder Abendessen, das Vitamin- und Mineralstoff-Power, gepaart mit herzhaften Kohlenhydraten und Eiweißlieferanten.

Garanten für ein perfektes Workout auf dem Teller.

  1. Eine Knoblauchzehe pellen und hacken. Die Pfefferschoten längs halbieren und die Kerne herauskratzen, quer in dünne Streifen schneiden.
  2. Einen El Öl erhitzen, Knoblauch und Pfefferschoten darin andünsten. Den Topf vom Herd nehmen und den Curry unterrühren. Bei milder Hitze ganz leicht anschwitzen, dann die Hirse unterrühren und mit ½ l Wasser oder Gemüsebrühe auffüllen, salzen und zugedeckt bei milder Hitze 20 Minuten ausquellen lassen.
  3. Inzwischen die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Die Möhren schälen, waschen und fein würfeln. Die Zucchini waschen und würfeln.
  4. Gemüse im restlichen Öl zugedeckt dünsten, zuerst die Möhren 5 Min., dann die Frühlingszwiebeln und Zucchini zugeben und weitere 5 Min. garen. Das Gemüse soll noch knackig sein. Dann das Gemüse mit der Hirse locker mischen, evtl. nachsalzen und 2 Minuten durchziehen lassen.
  5.  Den Joghurt mit der sauren Sahne verrühren, mit Salz, Pfeffer und einer durchgepressten Knoblauchzehe würzen. Schnittlauch in Röllchen schneiden und unterrühren. Die Sauce extra servieren.

Wer bin ich?

Ich bin seit mehr als 40 Jahren leidenschaftliche Diätassistentin und Ernährungsberaterin DGE. Mein ganzes Berufsleben haben mich Essgewohnheiten, Lebensstile und Essbedürfnisse sämtlicher Couleur von Menschen interessiert, fasziniert und beschäftigt.

Mein Credo, was mich immer begleitet und bewegt heißt: Essen muss jeder – aber wie? Und um dieses „Wie“ geht es in meinem ganzen Leben, insbesondere in der Beratung und Begleitung von Menschen, die mehr und professionell etwas über ihr Essen erfahren möchten.

Vorschaubild

Menschen, die eine ganz spezielle Ernährungsform (Ernährungstherapie) brauchen, um eine medizinische Therapie zu unterstützen oder sogar, um ernährungsabhängige Erkrankungen zu verhindern. Ob Alt oder Jung, ob Frau oder Mann, ob Akademiker oder Nicht-Akademiker, ob digital oder analog – Alle möchten wissen, wie die „Wissenschaft auf den Teller“ kommt, wie schnell, lecker, gesund, einfach und nicht zu teuer mit guter Qualität ihr persönlicher Essalltag realisiert werden kann.

Übrigens, nicht nur das bewusste und genussvolle Essen und Trinken ist selbstverständlich für mich, sondern auch der regelmäßige Sport. Beides muss zu mir passen und Spaß machen. Deshalb bin ich Mitglied im MTV-Vorsfelde, denn hier finde ich ein Angebot, dass zu mir passt.